Blah.

Werbung:

SMS


Die Kurznachrichten von maximal 160 Zeichen, die für Manche die Welt bedeuten. Können sie tatsächlich ein Gespräch ersetzen, oder sind sie alle nur unter die Kategorie "Blah" einzuordnen?
Die SMS, die man eigentlich nur zu verschicken hat ist eine SMS mit exakt 5 Zeichen Inhalt: "Blah." Denn schliesslich zeigt man damit dem anderen, dass man an ihn gedacht hat. Alles andere wäre wohl eher unsinnig. Da kann man sich besser einmal Treffen (jaaa, ich weiss, das Verabreden von Datum, Zeit und Ort kann auch per SMS stattfinden) und dann alles bereden. Oder Telefonieren. Das finde ich zumindest sinnvoller (und billiger) als das SMSen von jeweils gerade mal 160 Zeichen.
Hat man nun einmal die "Blah."-SMS gesendet, kommt es nur noch darauf an, was der angeSMSte zurückschreibt. Wenn exakt der gleiche Text zurückgeschickt wird, hat man entweder jemanden gefunden, der wirklich weiss, worum es geht, oder derjenige hatte einfach halt nur seinen Spass daran (und hat dennoch nicht verstanden, worum es geht). Eins ist aber klar: Kommt ein anderer Text zurück (sowas wie: "Hää??" oder "WAS SOLL DAS????" oder "Was wolltest Du mir schreiben????" - jeweils mit variabler Anzahl von Fragezeichen und Gross-/Kleinschreibung), kann man denjenigen nur auf diese Webseite aufmerksam machen, hoffen, dass er diese tatsächlich einmal besuchen wird und dann vielleicht auch versteht. :)

Links zu diesem Thema:

  • (Demnächst)

Typisches Blah.
     Wie gewonnen, so zerronnen.

Stefan Magerstedt & Björn R. Fischer, 22.08.2007