Blah.

Werbung:

EMails


Mit kaum einem anderem Medium als dem Internet werden so viele private Mitteilungen verschickt. Und weil es keine zusätzliche Briefmarke kostet, und der Versand sowieso viel, viel schneller geht, wird so eine EMail auch viel häufiger "mal eben" verschickt. Nur, was steht in der üblichen EMail denn so drin? Und, sind diese denn überhaupt notwendig?
Eine interessante Frage stellt sich, wenn man bedenkt, dass die meisten EMails nur scheinbar nutzlos und uninteressant sind: Warum gibt es Verschlüsselungsprogramme wie PGP, die es ermöglichen EMails so sicher zu machen, dass sie niemand anders als der Empfänger lesen kann (zumindest in der Theorie), wenn der Inhalt doch sowieso nur "Blah." ist? Die Antwort darauf ist einfach: Industriespionage, Arbeitsplatzangst, Paranoia, Sex. Dabei muss die Reihenfolge nicht genau so richtig sein, leider gibt es keine statistischen Erhebungen darüber, welche EMails mit welchem Inhalt eher verschlüsselt werden. (Wie auch?)
(Demnächst noch mehr zu diesem Thema)

Links zu diesem Thema:

Typisches Blah.
     Wer ins Feuer bläst, dem stieben die Funken in die Augen.

Stefan Magerstedt & Björn R. Fischer, 22.08.2007